Melanie Wolfers

Journal

Frau sitzt auf Baumstamm am Strand

Mein Credo, mein Sinn

Worauf kommt es Dir wirklich an? Wofür stehst Du morgens gerne auf? Wonach sehnst Du dich? – Die Antwort auf diese Frage entscheidet alles in deinem Leben! Hier lernst Du eine tolle Übung kennen, wie Du deiner Antwort auf die Spur kommen kannst.

mehr erfahren

Wanderer steht am Felsen und schaut fragend hoch

Kopf, Bauch, Herz: Wegweiser deines Lebens

Was für ein Glück, dass ein erfülltes Leben keine Glückssache ist! Lies hier, welche Kräfte Dir zur Verfügung stehen, um ganzheitlich zu entscheiden und zu leben. Und was Du tun kannst, um diese Kräfte aktiv zu nutzen.

mehr erfahren

Zwei Menschen legen ihre Hände ineinander

Vergeben befreit

„Vergeben befreit“ ist eines meiner Herzensthemen. Denn der Friede in uns selbst und mit anderen macht unser Leben reich! In dem Beitrag erfährst Du, wie hoch der Preis ist, wenn Du an Vorwürfen und Groll festhältst. Wie Du deine belastende Vergangenheit loslässt und wieder mutig und liebend vorwärts leben kannst.

mehr erfahren

Unsicherheit Selbstzweifel

Kopfkino als Freudenkiller

Bist auch Du schon einmal darüber gestolpert, dass dein Hirn in Augenblicken puren Glücks wie von selbst Unglücksszenarien vor deinem geistigen Auge ablaufen lässt und dadurch deine Freude mindert? – Was geschieht da? Woher in aller Welt kommt das? Und vor allem: Wie lassen sich frohe Momente mehr genießen und kultivieren?!

mehr erfahren

Selbstvertrauen

In dir steckt mehr, als du dir zutraust

»Ich habe zwei linke Hände. Ich kann mich von ihm nicht trennen. Dazu habe ich nicht die Ausdauer. Ich kann mich beruflich nicht verändern …« – Manchmal richten wir uns ein in einer Unfreiheit, die uns Tag für Tag klein beigeben lässt – anstatt dass wir aktiv überprüfen, ob das, was wir glauben, auch zutrifft.

mehr erfahren

Melanie Wolfers

Warum ich einmal im Jahr ins Schweigen gehe

„Moment, und du sagst dann eine Woche lang kein einziges Wort?“ Wenn ich Menschen von meinen jährlichen Tagen im Schweigen erzähle, sind sie erst einmal überrascht. Dabei ist diese Stille alles andere als ruhig – sondern unheimlich erfüllt!

mehr erfahren

Melanie Wolfers

Schluss mit dem Gedankenkino

Wir grübeln über alles Mögliche und malen uns in bunten Farben aus, was wir befürchten oder gerne hätten. „Gedankenkino“ nennt sich ein solches Grübeln: Da läuft ein innerer Film ab, der allerdings nicht in einem Happy End mündet, sondern immer wieder von vorne beginnt. Doch das muss nicht so bleiben!

mehr erfahren

Melanie Wolfers

Goodbye, Perfektionismus!

Seit geraumer Zeit schreibe ich an einem Buchkapitel. Doch innere Stimmen kommentieren bissig jeden Entwurf: „Banal! Holprig formuliert!“ Bis mir irgendwann dämmert: “Melanie, dein Perfektionismus lässt mal wieder grüßen.”

mehr erfahren

Melanie Wolfers

Verlernt die Illusionen!

„Alles wird gut“ – ich glaube, so eine Art von Hoffnung macht es sich zu leicht. Denn was wir gerade erleben, ist, wie schnell sich unsere Welt verändert. Was uns dabei hilft? Hier habe ich einen anderen Blick auf das Thema Hoffnung geworfen.

mehr erfahren

Melanie Wolfers

Zu dem finden, was uns Kraft gibt

„Bleiben Sie zu Hause!“ Diese Aufforderung kommt uns derzeit von vielen Seiten entgegen. Gar nicht so leicht! Was kann helfen, dass wir es besser mit uns selbst aushalten? Wie kann ich mehr bei mir selbst zuhause sein?

mehr erfahren

Portraitfoto: © Ulrik Hölzel