„Was glauben Sie?“ – Melanie Wolfers in Ö1

Woran sie glaubt und zweifelt erzählt die Ordensfrau und Autorin Melanie Wolfers im Gespräch mit Johannes Kaup

Samstag
19.01.2019
19:05 - 19:30

Die 1971 in Norddeutschland an der dänischen Grenze geborene Philosophin und Theologin Melanie Wolfers ist eine der bekanntesten christlichen Autorinnen im deutschsprachigen Bereich. Im Alter von 18 Jahren hatte sie eigentlich andere Berufsvorstellungen und wollte entweder Biolandwirtin, Flötistin, oder Ärztin und Biologin werden. Doch es kam anders: Sie studierte Theologie und Philosophie in Freiburg und München und promovierte zur Doktorin in theologischer Ethik. Zunächst wurde sie Student/innen-Seelsorgerin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Warum dieser Schwenk? – Wenn sie heute zurückblickt, dann sind es die großen Fragen des Lebens, die sie umtreiben, Fragen, in denen es um die eigene Person, um das Miteinander und um die ganze Menschheit geht.

2004 kam sie nach Wien und trat in den Orden der Salvatorianerinnen ein: „Mein Lebensentwurf als Ordensfrau ermöglicht mir, gemeinsam mit anderen das zu leben, worauf es mir ankommt: Wir pflegen einen einfachen Lebensstil, setzen uns in vielfältiger Weise für eine menschengerechtere Welt ein und unterbrechen unseren oft viel zu schnellen Alltag mit regelmäßigen Zeiten der Stille und des Gebets. – All dies hilft mir, mich stets neu zu öffnen für das Leben in seiner Fülle. Eine Fülle, die mich manchmal überwältigt und die ich oft schmerzhaft vermisse. Gott ist für mich der Name für die Überfülle an Leben und Lieben, die auf uns wartet“.

Melanie Wolfers gründete IMpulsLEBEN, ein Angebot für junge Erwachsene auf der Suche nach Lebensorientierung und sozialem Engagement. Neben ihrer Aufgabe als Exerzitienleiterin begann sie Bücher zu schreiben, weil es ihr Wunsch war, einem größeren Adressatenkreis einen „Raum der Nachdenklichkeit“ zu öffnen und zu einem gelingenden Leben zu verhelfen. Das gelang auf Anhieb und ihre ersten Bücher wurden sogar zu Bestsellern. Ihr jüngstes Buch heißt „Trau dich, es ist dein Leben. Die Kunst, mutig zu sein“ (bene! Verlag 2018). In ihrer langjährigen Beratungspraxis sind der Theologin und Seelsorgerin viele Menschen begegnet, deren Lebensgefühl sich so beschreiben lässt: „Ich habe es eigentlich satt, immer nur vorsichtig, quasi unter Vorbehalt zu leben. Ängstlich einen Fehler zu machen. Mich lieber anzupassen, statt anzuecken. Ich will mutig und angstfrei leben! Aus ganzem Herzen.“ Diesem Lebensgefühl spürt Melanie Wolfers in ihrem Ratgeber empathisch nach und vermittelt Klarheit und Orientierung für das eigene Leben.

Johannes Kaup hat die Ordensfrau und Autorin im Kloster der Salvatorianerinnen in Wien besucht und sie gefragt, woran sie glaubt und zweifelt.

Hier die Livesendung

Hier zum Nachhören