Geteilte Freude ist doppelte Freude

Mein Buch „Entscheide dich und lebe!“ nimmt Fahrt auf

Ein Buch, das ich schreibe, hat immer auch mit mir zu tun: Mit Glück und Leid, das Menschen mir anvertrauen. Und mit Fragen, denen ich persönlich auf den Grund gehen will. Daher war ich gespannt wie ein Flitzebogen, wie die ersten Presse-Reaktionen auf mein Buch "Entscheide dich und lebe!" ausfallen. Hier findet Ihr einen kleinen Überblick. UND: Ihr könnt Veranstaltungen im Netz abrufen, die ohne Corona "nur" eine Präsenzveranstaltung gewesen wären. DOCH: Was wäre ein Buch ohne den Dialog mit den LeserInnen und Lesern, mit Euch?! Ich freue mich auf Eure Echos!

Am 6.10.2020 kam mein neues Buch “Entscheide dich und lebe! Von der Kunst, eine kluge Wahl zu treffen” in den Buchhandel. Ein heiß ersehnter und mit Aufregung erwarteter Tag, denn: Wird mein Buch Menschen inspirieren und zu guten Entscheidungen verhelfen? – Eines ist schon mal deutlich: Es greifen so viele Leute zum Buch, dass nach fünf Wochen bereits die zweite Auflage in Druck gegangen ist 🙂 .

Die Pandemie führt dazu, dass alle Vorträge und Seminare ausgefallen sind. Ich vermisse den Kontakt mit Leserinnen und Lesern, die Publikumsgespräche, das gemeinsame Nachdenken und Lachen in Seminaren. Um so mehr freue ich mich, wenn Ihr mir per Kontaktformular, Facebook oder Instagram ein Echo auf das Buch gebt.

Und hier ein Überblick über einige Artikel, Interviews und Videos:

Kostenloser Inhalt aus dem Brigitte-Heft

Ich freue mich sehr: In Absprache mit der Zeitschrift “Brigitte” darf ich hier das Dossier zum Thema “Entscheidungen treffen” frei zugänglich machen. Hier können Sie die PDF-Datei öffnen. Viel Freude beim Lesen!

 

Weitere Leseempfehlungen

Schluss mit dem Gedankenkino

Schluss mit dem Gedankenkino

Wir grübeln über alles Mögliche und malen uns in bunten Farben aus, was wir befürchten oder gerne hätten. „Gedankenkino“ nennt sich ein solches Grübeln: Da läuft ein innerer Film ab, der allerdings nicht in einem Happy End mündet, sondern immer wieder von vorne beginnt. Doch das muss nicht so bleiben!

mehr erfahren >
„Autsch, jetzt ist es zu spät“

„Autsch, jetzt ist es zu spät“

Aufschieberitis und zögerliches Verhalten machen Entscheidungen nicht leichter – sondern verschlimmern die Lage. Zeit, damit aufzuhören!

mehr erfahren >