Die Kunst, mutig zu leben

Neu im Netz: Podcast und Interview

Ganz ehrlich, es erstaunt mich, wie viele Menschen ihr Leben leben, als hätten sie noch eines. Und noch eines. Und noch eines... Aber das Leben lässt sich nicht aufschieben. Leben ist immer live!

Im PODCAST “Sei mutig und nimm dein Leben in die Hand” mit der Journalistin Jutta Ribbrock spreche ich über die “Aufschieberitis” und wie wir dieser ein Schnippchen schlagen können. Und es geht im Gespräch darum, wie wir unserer Sehnsucht auf die Spur kommen. Denn:

Mut wächst, wenn unsere Sehnsucht größer wird als unsere Angst!

Und um so mehr werden wir das Leben mit beiden Händen ergreifen können.

 

 

Mut zum eigenen Leben

Auch das INTERVIEW des Bayerischen Rundfunks dreht sich um die Kunst, mutig und beherzt zu leben. Viele meinen, Mut bedeute Angstfreiheit. Doch Angst wird immer mit an Bord unseres Leben sein! Und das ist auch gut so,  denn Angst schützt uns und hilft uns zu leben. Sie bewahrt uns vor Tollkühnheit und Leichtsinn.

Als ich mein Buch Trau dich, es ist dein Leben. Die Kunst, mutig zu sein geschrieben habe, war eines meiner Aha-Erlebnisse: Mut bedeutet nicht Angstfreiheit, sondern dass ich trotz und mit meiner Angst etwas wage. Mut entsteht, wenn anderes wichtiger wird als unsere Angst. Und deswegen ist es so bedeutsam zu wissen: Worauf kommt es mir an? Was ist mir wirklich wichtig?

In der Sendereihe “Habe die Ehre!” des Bayerischen Rundfunks hat Michael Hafner mit mir dieses Interview geführt. Nicht zuletzt ging es ihm auch um meine Biografie, wie ich zu der geworden bin, die ich bin.

Weitere Leseempfehlungen

Goodbye, Perfektionismus!

Goodbye, Perfektionismus!

Seit geraumer Zeit schreibe ich an einem Buchkapitel. Doch innere Stimmen kommentieren bissig jeden Entwurf: „Banal! Holprig formuliert!“ Bis mir irgendwann dämmert: “Melanie, dein Perfektionismus lässt mal wieder grüßen.” Ich greife zur Sanduhr…

mehr erfahren >
Verlernt die Illusionen!

Verlernt die Illusionen!

„Alles wird gut“ – ich glaube, so eine Art von Hoffnung macht es sich zu leicht. Denn was wir gerade erleben, ist, wie schnell sich unsere Welt verändert. Was uns dabei hilft? Hier habe ich einen anderen Blick auf das Thema Hoffnung geworfen.

mehr erfahren >